- Vergabeblog - https://www.vergabeblog.de -

Das Deutsche Vergabenetzwerk: Registrieren Sie sich jetzt!

dvnwlogoSie haben sicher schon das leicht veränderte Aussehen des Vergabeblog bemerkt. Im Juni dieses Jahres ging in Berlin das Deutsche Vergabenetzwerk (DVNW) an den Start. Das DVNW ist ein hochwertiges, internetbasiertes Netzwerk zum Öffentlichen Auftragswesen. Es richtet sich an Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Justiz und Anwaltschaft. Neben der Vernetzung der Mitglieder steht die inhaltliche Diskussion sowie der Erfahrungs- und Wissensaustausch im Vordergrund. Im Vergabeblog ist nun ein direktes Login zum Netzwerk sowie ein Aufnahmeformular für die kostenlose Mitgliedschaft im DVNW geschaltet. Interesse?

Mitglieder des Deutschen Vergabenetzwerks

– erhalten eine bestmögliche Vernetzung im öffentlichen Auftragswesen,

– profitieren vom Wissens- und Erfahrungsaustausch unter den Mitgliedern,

– können an Online-Diskussionsforen teilnehmen,

– erhalten kostenlos ausgewählte Arbeitshilfen und Entscheidungen,

– und können ihr eigenes “Vergabenetzwerk” pflegen und weiter ausbauen.

schaubild_dvnw [1]

(Zum Vergrößern klicken)

Werden Sie Mitglied in Deutschlands erstem und exklusiven Online-Netzwerk zum Öffentlichen Auftragswesen und Vergaberecht, dem Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW)! Treffen Sie das “WHO´s WHO” aus Verwaltung, Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Justiz und Anwaltschaft. Vernetzen Sie sich und diskutieren Sie mit.

Das Aufnahmeformular zur Mitgliedschaft finden Sie rechts oben im Blog oder hier [2]. Und selbstverständlich ist die Mitgliedschaft kostenlos, so, wie Sie es vom Vergabeblog kennen.

Ich würde mich freuen, Sie bald im DVNW zu treffen,

Ihr

Marco Junk
(Herausgeber Vergabeblog)

Avatar photo

Über Marco Junk [3]

Der Jurist Marco Junk gründete im Jahr 2007 den Vergabeblog und 2010 gemeinsam mit Dipl.-Betriebsw. Martin Mündlein das Deutsche Vergabenetzwerk (DVNW) [4]. Er begann seine berufliche Laufbahn im Jahr 2004 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer [5]und war danach als Bereichsleiter Vergaberecht beim Digitalverband bitkom [6] tätig. Im Jahr 2011 leitete er die Online-Redaktion des Verlags C.H. Beck [7]. Von 2012 bis 10/2014 war er Mitglied der Geschäftsleitung des bitkom [8] und danach bis 10/2021 Geschäftsführer des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. [9] Seit 2022 ist Marco Junk als Leiter Regierungsbeziehungen für das IT-Dienstleistungsunternehmen Atos [10] tätig. Seine Beiträge geben ausschließlich seine persönliche Meinung wieder.

Teilen
[12] [13] [14] [15]