Vergabeblog

"Fundiert, praxisnah, kontrovers"
  • Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
    Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
  • Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
    Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk

Kein Schadensersatz ohne Primärrechtschutz?

DVNW_LogoEin aktuelles – nicht rechtskräftiges – Urteil des OLG Celle Urteil vom 18. Januar 2018 11 U 121/17 sorgt derzeit für Diskussionen im Forum des Mitgliedernetzwerks des DVNW. Im Kern geht es um die Frage, ob der Bieter die AGB-rechtliche Unwirksamkeit einer Vertragsklausel bereits im Vergabeverfahren hätte angreifen müssen (so das OLG), da er sonst Gefahr läuft, in einem nachträglichen zivilrechtlichen Schadensersatzprozess damit ausgeschlossen (= präkludiert) zu sein, sich auf diesen Vergabeverstoß zu berufen, weil er keinen vergaberechtlichen Primärrechtsschutz in Anspruch genommen hat.

Die Frage ist derzeit beim BGH anhängig, das Urteil des OLG Celle wird demnächst hier im Vergabeblog besprochen. Zur Diskussion im Mitgliederbereich gelangen Sie hier.

Noch kein Mitglied? Hier geht es zur Mitgliedschaft.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Förderer & Regionalgruppen-Partner

Blogs & Juraforum