- Vergabeblog - https://www.vergabeblog.de -

Vergabeblog und Deutsches Vergabenetzwerk (DVNW) werden eins

Sie werden es am veränderten Layout des Vergabeblogs bemerkt haben: Nun wächst zusammen, was zusammen gehört. 2007 ging der Vergabeblog online, damals noch als 1-Autoren-Blog. Inzwischen zählen 40 regelmäßige Autorinnen und Autoren dazu. 2010 erwuchs aus den über 16.000 monatlichen Lesern des Blogs – ein Vielfaches jedes anderen Mediums zum Vergaberecht und öffentlichen Auftragswesen – das Deutsche Vergabenetzwerk (DVNW). Und nun führen wir Beides zusammen.

Das DVNW bildet eine exklusive Online-Plattform zur Information, zum Wissensaustausch und Diskurs zwischen allen am öffentlichen Markt beteiligten Kräften – und nicht zuletzt auch zur Vernetzung miteinander. Dessen Mitglieder aus Verwaltung – übrigens gut 60 % aller Mitglieder – Wirtschaft, Rechtspflege, Wissenschaft und Politik tauschen sich dabei nicht nur zum Vergaberecht im engeren Sinne aus, sondern auch zu anderen Public Sector Themen wie Preisrecht, E-Government, Nachhaltigkeit, Sicherheit und Healthcare. Zudem existierten inzwischen gut besuchte Regionalgruppen in Berlin-Brandenburg, Hamburg, Köln-Bonn-Koblenz, Frankfurt, München und Stuttgart für den unmittelbaren persönlichen Austausch vor Ort.

Dabei stammt der weit überwiegende Teil der DVNW-Mitglieder aus der Leserschaft des Vergabeblogs. Insofern war es für uns nur konsequent, diesem auch mit einem einheitlichen und integrierten Layout von Vergabeblog und DVNW Rechnung zu tragen. Das ganze ist aber mehr als nur schöne Optik, denn, dass kennen Sie ja schon seit 2007 – die Entwicklung geht selbstverständlich weiter.

In diesem Sinne, im Namen des gesamten Teams, Ihnen ein gutes Neues Jahr 2014!

Avatar photo

Über Marco Junk [1]

Der Jurist Marco Junk gründete im Jahr 2007 den Vergabeblog und 2010 gemeinsam mit Dipl.-Betriebsw. Martin Mündlein das Deutsche Vergabenetzwerk (DVNW) [2]. Er begann seine berufliche Laufbahn im Jahr 2004 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer [3]und war danach als Bereichsleiter Vergaberecht beim Digitalverband bitkom [4] tätig. Im Jahr 2011 leitete er die Online-Redaktion des Verlags C.H. Beck [5]. Von 2012 bis 10/2014 war er Mitglied der Geschäftsleitung des bitkom [6] und danach bis 10/2021 Geschäftsführer des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. [7] Seit 2022 ist Marco Junk als Leiter Regierungsbeziehungen für das IT-Dienstleistungsunternehmen Atos [8] tätig. Seine Beiträge geben ausschließlich seine persönliche Meinung wieder.

Teilen
[10] [11] [12] [13]