Vergabeblog

"Fundiert, praxisnah, kontrovers"
Politik und Markt

Roderich Egeler verlässt das Beschaffungsamt des BMI

Der Direktor des Beschaffungsamtes des Bundesministeriums des Innern, Roderich Egeler, wechselt am 01.08.08 als Präsident zum Statistischen Bundesamt nach Wiesbaden. Er leitete mehr als 15 Jahre das Beschaffungsamt des BMI.

Das Bundeskabinett hat am 17. Juli beschlossen, dass Egeler zum August in Wiesbaden auf den scheidenden Präsidenten Walter Rademacher folgt. Der Statistik-Präsident ist auch Bundeswahlleiter bei den Europa- und den Bundestagswahlen, womit er auch für die offizielle Bekanntgabe des amtlichen Endergebnisses verantwortlich ist.

Der gebürtige Niedersachse und Volkswirt Egeler war in seiner Amtszeit maßgeblich an der Einführung einer elektronischen Ausschreibungsplattform des Bundes beteiligt. Das System war nicht unumstritten, da man hierfür eigens Software entwickeln ließ, obwohl am Markt bereits funktionierende „e-Vergabe-Software“ existierte.

Das Beschaffungsamt des Bundesministerums des Innern wurde am 18. Mai 1951 errichtet, zunächst als Beschaffungsstelle des Bundesgrenzschutzes. Daraus entwickelte sich das Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern, verantwortlich für den Einkauf im gesamten Geschäftsbereich des Ministeriums, wozu heute 26 Bundesbehörden, vom Bund finanzierte Stiftungen und international tätige Organisationen zählen. 2007 hat das Beschaffungsamt 1256 Aufträge mit einem Gesamtvolumen von 546,2 Mio. € vergeben.

Über Marco Junk

Der Jurist Marco Junk gründete im Jahr 2007 den Vergabeblog und 2010 gemeinsam mit Dipl.-Betriebsw. Martin Mündlein das Deutsche Vergabenetzwerk (DVNW). Er begann seine berufliche Laufbahn im Jahr 2004 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer und war danach als Bereichsleiter Vergaberecht beim Digitalverband bitkom tätig. Im Jahr 2011 leitete er die Online-Redaktion des Verlags C.H. Beck. Von 2012 bis 10/2014 war er Mitglied der Geschäftsleitung des bitkom und danach bis 10/2021 Geschäftsführer des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Seit 2022 ist Marco Junk als Leiter Regierungsbeziehungen für das IT-Dienstleistungsunternehmen Atos tätig. Seine Beiträge geben ausschließlich seine persönliche Meinung wieder.

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Förderer & Regionalgruppen-Partner