Vergabeblog

"Der Fachblog des Deutschen Vergabenetzwerks (DVNW)"
Politik und Markt

Kurz notiert: Neuer Beschaffungsleitfaden des BSI für „sichere IT“

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat einen Leitfaden zur Beschaffung „sicherer“ IT herausgegeben. Dabei unterscheidet der Leitfaden vier „Schutzbedarfskategorien“, wobei Stufe vier als größtmögliche Gefährdung „gesundheitsschädliche Schäden oder Tod vieler Menschen“ umfasst.

Der Leitfaden zielt vor allem auf alle sicherheitskritischen und sensitiven Bereiche, die außerhalb der VS-Vorschriften liegen, denn diese könnten nach Auffassung des BSI im Hinblick auf die Schutzwürdigkeit genauso bedeutsam sein wie die als VS eingestuften Daten. Der Leitfaden sieht drei Schritte der Beschaffung sicherer IT-Produkte vor, beginnend mit der Festlegung der genannten Schutzbedarfskategorie, über die Analyse möglicher Angriffsrisiken (z.B.  in Abhängigkeit vom Grad der Vernetzung des betreffenden IT-Systems) bis zur daraus resultierenden Entscheidung für eine „Qualitätsklasse“ der zu beschaffenden IT. Diesen Qualitätsklassen sind vom BSI definierte Anforderungen zugeordnet.

Der Leitfaden findet sich auf der Homepage des BSI in der Publikationsliste, er ist – konsequenterweise – jedoch nicht frei abrufbar. Bundesbehörden finden den Leitfaden im Intranet des Bundes im Bereich Informationstechnik „Sicherheit in der IT“. BITKOM-Mitglieder nähere Informationen im Arbeitskreis Öffentliche Aufträge.

Über Marco Junk

Der Jurist Marco Junk gründete im Jahr 2007 den Vergabeblog und 2010 gemeinsam mit Dipl.-Betriebsw. Martin Mündlein das Deutsche Vergabenetzwerk (DVNW). Er begann seine berufliche Laufbahn im Jahr 2004 als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer und war danach als Bereichsleiter Vergaberecht beim Digitalverband bitkom tätig. Im Jahr 2011 leitete er die Online-Redaktion des Verlags C.H. Beck. Von 2012 bis 10/2014 war er Mitglied der Geschäftsleitung des bitkom und danach bis 10/2021 Geschäftsführer des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Seit 2022 ist Marco Junk als Leiter Regierungsbeziehungen für das IT-Dienstleistungsunternehmen Atos tätig. Seine Beiträge geben ausschließlich seine persönliche Meinung wieder.

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Förderer & Regionalgruppen-Partner