Vergabeblog

"Fundiert, praxisnah, kontrovers"
Politik und Markt

Eines geht noch: Österreich verlängert Erhöhung der Schwellenwerte bis Ende 2011

Österreichs Bundeskanzler Werner Faymann, SPÖ, hat die im Mai 2009 zum Zwecke der konjunkturellen Unterstützung eigentlich befristet bis Ende 2010 erhöhten Schwellenwerte für nicht öffentliche Auftragsvergaben um ein Jahr verlängert (bis 100.000 Euro für Liefer- und Dienstleistungsaufträge, 1.000.000. Euro für Bauaufträge).

Eine entspr. Verordnung sei an die Bundeslänger gesandt worden, die dieser noch zustimmen müssen, was als sicher gilt. „Durch eine raschere und unbürokratischere Auftragsvergabe kann die öffentliche Hand den aktuellen Aufschwung gezielt unterstützen“, wird Wirtschaftsminister Reinhold Mitterlehner, ÖVP, in der Presse zitiert.

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

1 Kommentar

Ein Pingback

  1. Eines geht noch: Österreich verlängert Erhöhung der Schwellenwerte bis Ende 2011

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Förderer & Regionalgruppen-Partner