Vergabeblog

"Hier lesen Sie es zuerst"
Politik und Markt

XVergabe: Erfolgreiche live Demonstration

Beim Treffen der sog. Abstimminstanz (Vertreter von Bund, Ländern, Kommunen und Veränden) des Projektes XVergabe im Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie am 6. Februar 2013 konnte erfolgreich die Praxistauglichkeit der ersten XVergabe kompatiblen Bieterclients unter Beweis gestellt werden. Mit diesen wird es Bietern künftig möglich sein, mit nur einer Anwendung verschiedene – XVergabe kompatible – E-Vergabeplattformen nutzen zu können.

Überraschend war die erfolgreiche Live-Demonstration in Berlin allerdings nicht: Bereits im vergangenen Juni konnten sich im Rahmen einer Konferenz der EU-Kommission in Brüssel über 300 Teilnehmer aus allen Teilen der EU von der Funktionsfähigkeit der XVergabe made in Germany überzeugen. Das Projekt XVergabe wurde 2007 im Rahmen der Standardisierungsinitiative XÖV als zentrales Vorhaben von Deutschland Online (vergleichbar XBau, XFinanz oder XJustiz) gegründet. Ziel ist die Schaffung von eVergabe-Plattform übergreifenden Daten- und Austauschprozessstandards, Fernziel ein darauf basierender einheitlicher Bieterclient, der es den Bietern ermöglicht, mit nur einer Anwendung alle eVergabe-Plattformen zu nutzen.

Das ist auch dringend notwendig, denn die Legislativvorschlägen zur Modernisierung des öffentlichen Auftragswesens in Europa, die von der EU-Kommission am 20.12.2011 angenommen und veröffentlicht wurden, sehen vor, die eVergabe bis 2016 EU-weit verpflichtend vorschreiben.

Auf der CeBIT (05. bis 09. März 2013 in Hannover) besteht die Möglichkeit, sich ein eigenen Bild von der Funktionsfähigkeit der ersten XVergabe-Bieterclients zu machen. Er wird vorgestellt auf dem Stand des Beschaffungsamts des Bundesministeriums des Innern (Public Sector Park, Halle 7, Stand 50).

dvnwlogoThema im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 3,67 out of 5)
Loading...
dvnwlogo Artikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren .
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert