Vergabeblog

"Hier lesen Sie es zuerst"
  • Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
    Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
  • Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
    Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
ITK

IT-Vergaben: Neues V-Modell XT Bund Version 1.1 erschienen

Ab sofort steht die neue Version 1.1 des V-Modell XT Bund, der V-Modell XT Variante, welche speziell auf die Bedürfnisse von Bundesbehörden ausgerichtet ist, zur Verfügung. Damit sollen nun auch IT-Großprojekte Unterstützung finden.

Mit der Veröffentlichung des V-Modell XT Bund 1.0 durch das Bundesverwaltungsamt BVA im März 2010 erhielten Projektleiter und Projektmitarbeiter aus dem Behördenumfeld eine deutlich verfeinerte Variante des V-Modell XT. Das V-Modell XT Bund berücksichtigt Terminologien, Standards und weitere Besonderheiten von IT-Projekten in Bundesbehörden. Standards wie WiBe, UfAB, ITIL (IT Infrastructure Library) oder BSI-Grundschutz sind in diesem Modell integriert oder über klare Schnittstellen angebunden. Eine Reihe bedarfsgerechter Anwendungshilfen unterstützen bei der Anwendung der diversen Richtlinien und Vorgaben.

Mit der neuen Version 1.1 des V-Modell XT Bund sollen nun auch IT-Großprojekte Unterstützung finden. Hierzu wurde die S-O-S-Methode© in das Modell integriert. Die Standardmethodik für das Projektmanagement von IT-Großprojekten analysiert, beschreibt und operationalisiert die 13 zentralen Erfolgsfaktoren für Großprojekte, z.B. realistische Kostenplanung, hinreichende Zeit für die Projektplanung und -durchführung oder transparente Kommunikation.

Für diese Integration wurde das V-Modell XT Bund beispielsweise um die für das IT-Großprojektmanagement relevanten Rollen (z.B. Projektcontroller, Projektplaner etc.) und Vorgehensbausteine (z.B. Großprojektmanagement und Projektcontrolling) ergänzt. Zudem steht nun das Projektmerkmal Projektgröße zur Verfügung. Eine vollständige Auflistung aller Änderungen finden Sie in den Release Notes der neuen Version.Deutsches VergabenetzwerkZeitgleich zur Veröffentlichung des V-Modell XT Bund arbeitet der Verein zur Weiterentwicklung des V-Modell XT (Weit e.V.), in dem das BVA die Interessen der Bundesverwaltung vertritt, an einer neuen Version des V-Modell XT. Diese soll zu Beginn des kommenden Jahres veröffentlich werden. Bei der Weiterentwicklung liegt der Fokus auf den folgenden Themen:

  • Das V-Modell XT erhält eine völlig neue Einleitung und die Struktur der Dokumentation wird mehr am Bedarf des Anwenders orientiert.
  • Einige wichtige Strukturelemente (Vorgehensbausteine, Produktabhängigkeiten) werden im V-Modell XT besser integriert, so dass der Anwender deren Konzepte nicht verstehen muss, um bei der Anwendung einen Nutzen daraus zu ziehen.
  • Die verwirrende (wenn auch begründete) Vervielfachung verschiedener Produkte (z.B. die strukturell identischen Produkte „Prüfspezifikation Benutzbarkeit“ vs. „Prüfspezifikation Systemelement“) wird unter die Lupe genommen und bessere Lösungen erarbeitet, die leichter zu verstehen sind.
  • Es erfolgt ein Streamlining der Begriffe, um eine intuitivere Verständlichkeit von Projektdurchführugnsstrategien und der Projektinitialisierung anzustreben.

Die neue Version V-Modell XT Bund und weitere Informationen finden Sie auf den Informationsseiten zum V-Modell XT Bund.

Quelle: cio.bund.de

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Förderer & Regionalgruppen-Partner

Blogs & Juraforum