Vergabeblog

"Hier lesen Sie es zuerst"
Politik und Markt

XVergabe – Expertentreffen im Beschaffungsamt

XVergabe erhält internationalen Schwung – der nationale Gestaltungsspielraum sollte darüber aber nicht verkleinert werden. Das forderten die Teilnehmer eines Strategietreffens im Beschaffungsamt des Bundesministeriums des Innern.

Rund 30 Experten von öffentlichen Vergabestellen und Lösungsanbietern waren hier zusammengekommen, um über die Weiterentwicklung der XVergabe zu sprechen. „Die Teilnehmer nahmen positiv auf, dass das BeschA das wichtige Thema personell und inhaltlich mit Kontinuität fortführen wird“, sagt Rolf Kewitz, der die XVergabe im BeschA betreut.

Ziel ist es, Bietern einen einheitlichen Zugang auch zu unterschiedlichen Vergabeplattformen der öffentlichen Hand zu ermöglichen. Noch haben Bieter nämlich oft damit zu kämpfen, dass Sie, um sich an mehreren öffentlichen Ausschreibungen zu beteiligen, mehrere verschiedene Softwarelösungen bedienen müssen. Eine Vereinheitlichung würde die Akzeptanz gegenüber der elektronischen Vergabe erheblich erhöhen – und letztlich allen Interessengruppen nützen: Lösungsanbietern ebenso wie Bietern und der öffentlichen Hand.

Insgesamt befindet sich XVergabe auf einem guten Weg: Bisher wurde nicht nur die technische Machbarkeit demonstriert, sondern auch erste Implementierungen vorgenommen. Der Produktivbetrieb der neuen Schnittstelle hat also begonnen. Auch auf EU-Ebene wurde das Projekt mittlerweile eingebracht: XVergabe wurde mit dem EU-Projekt e-SENS gekoppelt, das europäische Vergabeplattformen grenzüberschreitend interoperabel machen soll. „Die Kopplung wurde mit großem Interesse aufgenommen“, so Kewitz. „Allerdings wünschten sich die Teilnehmer, dass durch die europäischen Aktivitäten die Gestaltungshoheit im nationalen Rahmen nicht verloren gehen darf.“

Außerdem ging es in dem Treffen um die Weiterentwicklung der XVergabe: Nicht nur wurden Ziele und Meilensteine festgelegt, sondern auch die ganz konkrete Aufgabenaufteilung auf dem Weg dorthin. Für Rolf Kewitz war die produktive Veranstaltung ein echter Gewinn: „Wir sind jetzt guten Mutes, dass XVergabe bis 2016 als verbindlicher nationaler Standard in den Betrieb gehen wird.“

Quelle: BeschA

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
dvnwlogo Artikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren .
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert