Vergabeblog

"Der Fachblog des Deutschen Vergabenetzwerks (DVNW)"
  • Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
    Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
  • Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
    Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
Politik und Markt

Australien tritt dem GPA (Agreement on Government Procurement) bei

Am 5. Mai 2019 ist Australien dem internationalem vergaberechtlichen Vertrag (GPA) beigetreten. Dies eröffnet europäischen Unternehmen zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten von geschätzten 69 Milliarden EUR jährlich.

Das Agreement on Government Procurement, kurz: GPA, ist ein internationaler Vertrag, der von der Welthandelsorganisation administriert wird. Ziel des Vertrages ist die gegenseitige Öffnung von öffentlichen Märkten und die Sicherstellung fairen und transparenten Wettbewerbs. Die Europäische Union ist eines von 19 Mitgliedern (siehe Anmerkung unten). Die Europäische Kommission steht nach eigenen Angaben für internationalen Vergabewettbewerb ein und ist bemüht, europäischen Unternehmen Zugang zu weltweiten öffentlichen Märkten zu verschaffen.

Die Pressemitteilung der EU kommission liegt nur in englischer Sprache vor:

„Public procurement: new opportunities for EU companies in Australia

On 5 May 2019, Australia joined the international Government Procurement Agreement. This gives EU companies access to Australia’s procurement market, estimated to be worth €69 billion annually.

The Government Procurement Agreement (GPA) is an agreement of the World Trade Organization (WTO). It aims to mutually open government procurement markets among its parties while ensuring fair and transparent conditions of competition.

The EU is 1 of the 19 parties to the GPA. Within its public procurement strategy, the European Commission advocates open international public procurement markets, and works to help EU companies get access to global public procurement markets.

Participation in the GPA is part of the EU’s wider efforts to create procurement opportunities for European companies by ensuring openness and transparency in international procurement markets.“

Quelle: EU Kommission

Anmerkung der Redaktion

Wir meinen, dass es in der Pressemitteilung richtigerweise heißen müsste, dass die EU eines von 20 Mitgliedern ist, siehe: WTO.org.

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Förderer & Regionalgruppen-Partner

Blogs & Juraforum