Vergabeblog

"Hier lesen Sie es zuerst"
Politik und Markt

Darstellung des Bundeshaushalts 2023 in Das Parlament

Der Start in die Beratungen des Haushalts 2023 bildet den Schwerpunkt der heute erschienenen Ausgabe von „Das Parlament“. Geplant sind im nächsten Jahr Ausgaben von 445,2 Milliarden Euro bei einer Neuverschuldung von 17,2 Milliarden Euro. Nach den pandemischen Ausnahmejahren 2020 und 2021 will Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) nun wieder die Schuldenbremse einhalten. Ob ihm das gelingt und ob der Haushaltsentwurf die richtigen Antworten auf die zahlreichen Krisen bietet, darüber wurde vergangene Woche im Bundestag kräftig debattiert – und das dürfte sich in den nächsten Wochen in der Haushaltsberatungen in den Ausschüssen fortsetzen.

Direkt zum Epaper (PDF): https://epaper.das-parlament.de/2022/37_38/index.html
Direkt zur HTML-Version: https://www.das-parlament.de/2022/37_38

Quelle: Bundestag

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Förderer & Regionalgruppen-Partner