Vergabeblog

"Fundiert, praxisnah, kontrovers"
  • Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
    Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
  • Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
    Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
BauleistungenPolitik und Markt

Innovationsprogramm Zukunft Bau

Weiterer Ausbau des BMI-Engagements zur Unterstützung der Zukunfts- und Innovationsfähigkeit der Bauwirtschaft.

Das Innovationsprogramm Zukunft Bau des Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI) setzt mit den Programmteilen Zukunft Bau Forschungsförderung, Zukunft Bau Ressortforschung und Zukunft Bau Modellvorhaben wichtige Impulse für das Bauwesen. Für die Zukunft Bau-Forschungsförderung startet heute die Förderrunde 2020. Anträge für Forschungsvorhaben können bis zum 15. Oktober 2019 eingereicht werden.

Das Innovationsprogramm Zukunft Bau stellt eine Weiterentwicklung der im Jahr 2006 gestarteten Forschungsinitiative Zukunft Bau dar, aus der mehr als 1.200 Forschungsprojekte und rund 70 Modellvorhaben hervorgegangen sind. Neuerungen gibt es insbesondere im Bereich der Zukunft Bau Forschungsförderung, die mit den neuen Forschungskategorien Grundlagenforschung, industrielle Forschung, experimentelle Entwicklung und Durchführbarkeitsstudien alle Stufen der Innovationsentwicklung bis hin zu marktnahen Tätigkeiten unterstützt.

Durchgeführt wird das Innovationsprogramm Zukunft Bau im Auftrag des BMI vom Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR). Im Jahr 2019 stehen ca. 16,8 Mio. Euro für Forschungs- und Entwicklungsvorhaben des Innovationsprogramms Zukunft Bau zur Verfügung. Die Modellvorhaben sowie die Projekte der Forschungsförderung und Ressortforschung setzen damit wichtige Impulse für das Bauwesen im Hinblick auf den Klimaschutz, die Energie- und Ressourceneffizienz, das bezahlbare Bauen, die Gestaltungsqualitäten im (städte-)baulichen Kontext sowie für die Bewältigung des demografischen Wandels.

Staatssekretärin Anne Katrin Bohle stellte im Rahmen des Abends der Bauforschung im CLB Berlin am Moritzplatz das neue Innovationsprogramm Zukunft Bau vor: „Wir wollen, dass Architekten, Ingenieuren und Ausführenden das erforderliche Wissen für das Bauen von Morgen bereitsteht. Wir wollen, dass der Markt innovative Produkte bereithält, mit denen das Bauen von Morgen umgesetzt werden kann.“

Am 22. Juli 2019 wird die Förderrunde 2020 der Zukunft Bau Forschungsförderung beginnen. Anträge für Forschungsvorhaben können bis zum 15. Oktober 2019 eingereicht werden. Die Zukunft Bau Forschungsförderung lädt alle Akteurinnen und Akteure aus Bauforschung und -praxis dazu ein, gemeinsam Ideen zu formulieren, Projekte zu konzipieren und Förderanträge einzureichen. Das Fördersystem ist modular aufgebaut und bietet je nach Forschungskategorie, Beteiligten und Ergebnisverwertung Zuschüsse in unterschiedlicher Höhe für die Durchführung von Projekten. Damit soll insbesondere die Zusammenarbeit zwischen Hochschulen, Forschungseinrichtungen und planenden, gewerblichen oder industriellen Partnern, vor allem auch kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU) gestärkt werden.

Weitere Informationen und Antragsunterlagen: www.zukunftbau.de

Quelle: BMI

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Förderer & Regionalgruppen-Partner

Blogs & Juraforum