Vergabeblog

"Hier lesen Sie es zuerst"
  • Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
    Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
  • Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
    Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
ITKPolitik und Markt

BeschA: Ergebnisse zum Marktdialog „Barrierefreie IT in der Bundesverwaltung“

ITKDie Zentralstelle IT-Beschaffung (ZIB) im Beschaffungsamt des BMI hat am 20. Dezember 2019 einen Marktdialog mit dem Thema „Barrierefreie IT in der Bundesverwaltung“ durchgeführt. Grundlage ist eine für das Jahr 2020 geplante Ausschreibung eines Rahmenvertragspakets der ZIB für die Bundesverwaltung. Dabei geht es um externe Dienstleistungen zur Prüfung von Webseiten und Software der Bundesverwaltung auf Barrierefreiheit sowie Schulungen in diesem Bereich. Der hinter den abzuschließenden Verträgen stehende Bedarf wird auf ca. 45 Mio. EUR geschätzt.

Die Marktdialoge der ZIB sollen die Schnittstelle zwischen Bedarfsträgern, Markt und Interessensvertretungen des Bundes darstellen und zu einer Optimierung der Ausschreibungen für die Marktteilnehmer und der bereitgestellten Leistungen für die Bedarfsträger führen. Die ZIB nimmt hier die entscheidende Vermittlerposition zwischen den drei Akteuren wahr.

Felix Zimmermann, Abteilungsleiter ZIB, eröffnete die mit rund 45 Firmenvertretern und Firmenvertreterinnen sehr gut besuchte Veranstaltung und betonte die Wichtigkeit von marktgerechten Ausschreibungen. Anschließend erläuterte Klaus Werth, Referatsleiter innerhalb der Dienstekonsolidierung im Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat (BMI), den besonderen Stellenwert der Barrierefreiheit bei der Planung und Umsetzung von IT-Maßnahmen des Bundes: „Barrierefreiheit darf kein Expertenwissen mehr sein, sondern muss im Arbeitsalltag der Softwareentwickler und Architekten ankommen.“

Im Verlauf der Veranstaltung wurde intensiv über die Ausgestaltung der Ausschreibung, die Herausforderungen und Möglichkeiten der ZIB sowie die Möglichkeiten der Marktteilnehmer diskutiert. Insbesondere die Themen Losgrößen, die Integration von Menschen mit Behinderungen in die Leistungserbringung und die Beurteilung von Dienstleistungsqualität sorgten für spannende Diskussionen. Es ist deutlich geworden, dass die voraussichtlich hohen Abrufvolumina den Markt mit seinen eher kleineren Unternehmen vor besondere Herausforderungen stellen.

Für zukünftige Marktdialoge plant die ZIB die Öffnung für weitere Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus dem öffentlichen Sektor und lädt interessierte UNternehmen ein, sich bei der ZIB zu informieren. Weitere Informationen finden Sie hier.

Auf der Website http://www.e-beschaffung.bund.de und über die dort verfügbare Rahmenvertrags-Roadmap können Sie sich zusätzlich über die aktuellen Termine der Zentralstelle IT-Beschaffung informieren.

Quelle: BeschA

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Förderer & Regionalgruppen-Partner

Blogs & Juraforum