Vergabeblog

"Der Fachblog des Deutschen Vergabenetzwerks (DVNW)"
  • Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
    Alle relevanten Marktteilnehmer des Public Sector
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
  • Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
    Austausch und Wissen zu aktuellen Entwicklungen
  • Ein leistungsstarkes Netzwerk
    Ein leistungsstarkes Netzwerk
ITKPolitik und Markt

BeschA: Adresse in Erfurt steht fest

Das Beschaffungsamt des BMI (BeschA) wird in diesem Jahr einen zweiten Dienstsitz in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt eröffnen: Er wird in der Haarbergstraße 61 im Süd-Osten Erfurts angesiedelt.

Die Anmietung der Liegenschaft in der Haarbergstraße 61 soll ab 1. April 2020 erfolgen. Das Gebäude bietet ausreichend Raum für die zunächst 75 neuen Arbeitsplätze, die am zweiten Dienstsitz geschaffen und schnellstmöglich besetzt werden sollen. Neben den Büroräumen werden dort auch moderne Besprechungs- und Funktionsräume eingerichtet. Zudem wurde bei der Auswahl der Liegenschaft auf eine gute Anbindung per Auto und ÖPNV und auf ausreichend Stellplätze vor Ort geachtet.

Die Liegenschaft Haarbergstraße 61 gehört als Hightech-Standort Erfurt Süd-Ost zum Kompetenzzentrum der Mikroelektronik, Mikrosystemtechnik und Solartechnik und besitzt eine direkte Anbindung zum Autobahnzubringer A4 mit Anbindung an die A4 und A71. Es besteht zudem eine sehr gute direkte Verbindung mit dem ÖPNV im 10 Minuten-Takt zum Hauptbahnhof (ca. 6 km) und zum Flughafen Erfurt-Weimar (ca. 8 km).

Die in Erfurt zu besetzenden Stellen sind vorwiegend in der Beschaffung für die Bereiche IT und Innere Sicherheit angesiedelt. Aktuelle Ausschreibungen können Sie hier nachlesen.

Als größter ziviler Beschaffer des Bundes kümmert sich das BeschA um die Beschaffung von Waren und Dienstleistungen für Behörden, Stiftungen und Organisationen des Bundes. Jedes Jahr setzt das Beschaffungsamt Einkaufsprojekte im Wert von rund 2 Milliarden Euro um. Das Spektrum reicht dabei von Software- und Hardware-Projekten über Spezialausrüstung für Sicherheitskräfte bis hin zu tonnenschweren Fahrzeugen für den Katastrophenschutz oder maritimen Einsatzschiffen für die Bundespolizei. Am ersten Dienstsitz in Bonn sind aktuell rund 260 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Quelle: BeschA

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Förderer & Regionalgruppen-Partner

Blogs & Juraforum