Vergabeblog

"Hier lesen Sie es zuerst"
Politik und MarktSicherheit & Verteidigung

Ausmusterung der Marineschlepper bis 2025

Die Nutzungsdauer der aktuell zur Verfügung stehenden Marineschlepper der Bundeswehr soll im Jahr 2025 enden. Dies teilt die Bundesregierung in ihrer Antwort (19/31844) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (19/31371) mit. Derzeit verfüge die Deutsche Marine an ihren Stützpunkten in Kiel, Wilhelmshaven, Warnemünde, Neustadt in Holstein und Eckernförde über einen Bergungsschlepper (Klasse 720), zwei Seeschlepper (Klasse 722), sechs Hafenschlepper (Klasse 725 A/B) sowie sieben Schlepperbarkassen (Klasse 945 und 946).

Nach Angaben der Bundesregierung sind die Hafenschlepper der Klasse 725 A/B in der Lage, alle Schiffsklassen der Deutschen Marine mit Ausnahme des Einsatzgruppenversorgers zu schleppen. Das Alter des Bergungsschleppers betrage 54 Jahre, das der Seeschlepper 53 Jahre und das der Hafenschlepper 31 beziehungsweise 34 Jahre. Die Schlepperbarkassen seien zwischen 29 und 36 Jahren alt.

Quelle: Bundestag

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.

Förderer & Regionalgruppen-Partner

Blogs & Juraforum