Vergabeblog

"Der Fachblog des Deutschen Vergabenetzwerks (DVNW)"
Politik und MarktSicherheit & Verteidigung

„Die Optimierung des Beschaffungswesens ist in meinem Ministerium durchgehend Chefsache“

Unter dem Titel: „Mein Drei-Punkte-Plan für die Bundeswehr“ veröffentlichte die Verteidigungsministerin in der Welt am Sonntag einen Gastbeitrag. In diesem verkündet die Ministerin das Ziel zur Schaffung einer Allround-Armee.

In Ihrem Gastbeitrag, der auch auf der Internetseite des Verteidigungsministeriums zu finden ist, schildert die Ministerin drei Punkte, die bei der Umsetzung entscheidend seien:

Erstens: „Keinen Kaufrausch“; „Keine „Goldrand-Lösungen““. Der Schwerpunkt müsse auf bewährten, ausgereiften und am Markt verfügbaren Produkten liegen.

Zweitens: „Schneller und wirtschaftlicher“; Jedenfalls sei die „Optimierung des Beschaffungswesens … durchgehend Chefsache“. Ausschöpfung der europarechtlichen Ausnahmen für das Vergaberecht und ferner: Anhebung der Grenze für die „freihändige Vergabe von Aufträgen durch die Truppe von 1.000 auf 5.000 Euro“

Und drittens: Durch das Sondervermögen soll die Ausstattung der Bundeswehr schneller bedarfsgerecht aufgestellt werden, aber dabei gelte: „die Bundeswehr ist und bleibt Parlamentsarmee“.

Quelle: BMVg / Welt am Sonntag

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Förderer & Regionalgruppen-Partner