Vergabeblog

"Fundiert, praxisnah, kontrovers"
BauleistungenPolitik und Markt

Pelješac-Brücke: „Mit EU-Geldern finanziert, von China gebaut“

Am 26.07.2022 wurde die Pelješac-Brücke in Kroatien eröffnet, für deren Bau die EU 357 Millionen Euro bereitgestellt hat. Die neue Brücke ist eines der größten Projekte, das in der EU je im Rahmen der Kohäsionspolitik finanziert wurde. Sie verbindet den südlichsten Teil Kroatiens und Dubrovnik mit dem Rest des kroatischen Festlands.

Unter dem Titel: „Eröffnung der Peljesac-Brücke – Durch Kroatien fahren ohne Grenzkontrolle“ berichtet u.a. die Tagesschau über die Anbindung des Süden Dalmatiens mit dem Rest des Landes, berichtet aber auch, dass bei der Ausschreibung der chinesische staatliche Baukonzern „China Road and Bridge Corporation“ den Zuschlag erhalten hat. Dies kritisiert aktuell der Zentralverband Deutsches Baugewerbe: „EU finanziert Preisdumping auf dem Bau„.

Der Verband fordert: „Die EU muss sich endlich stärker gegen die Verzerrung des Wettbewerbs durch ausländische Staatskonzerne und deren Subventionierung und für die Interessen der europäischen Bauunternehmen einsetzen.“

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Förderer & Regionalgruppen-Partner