Vergabeblog

"Hier lesen Sie es zuerst"
ITKLiefer- & DienstleistungenPolitik und Markt

BeschA: Marktdialog „Künstliche Intelligenz“

Round-Table der Zentralstelle IT-Beschaffung (ZIB) – Künstliche Intelligenz (KI) birgt nicht nur für Unternehmen, sondern ebenso für die öffentliche Verwaltung großes Potenzial. Daher plant die Bundesverwaltung eine Ausschreibung, die fortschrittliche etablierte KI-Lösungsansätze über Konzeptions- und Entwicklungsleistungen für die öffentliche Verwaltung nutzbar macht. Der Einsatz von KI bietet in diesem Bereich die Chance, nicht nur Informationen und Leistungen zielgerichteter, passgenauer und niedrigschwelliger sowohl verwaltungsintern als auch für die Wirtschaft und Wissenschaft bereitzustellen, sondern auch das Ziel der klimaneutralen Bundesverwaltung bis 2030 zu unterstützen.

Ziel des Marktdialogs ist ein intensiver Austausch, um die Erkenntnisse in die Konzeption einer Rahmenvereinbarung zum Abruf von Konzeptions- und Entwicklungsleistungen in den Bereichen künstliche Intelligenz, Machine Learning, Datenanalyse und Data Science Entwicklung einfließen zu lassen.

Dabei ist es von großer Bedeutung, hohe Standards an die Einführung und Nutzung von KI anzulegen und diese diskriminierungsfrei und nachvollziehbar im Einklang mit den bestehenden Regelungen zum Schutz personenbezogener Daten, Informations-Sicherheitsvorgaben und dem Vertrauensschutz der Bürgerinnen und Bürger zu gestalten. Nachvollziehbarkeit und Überprüfbarkeit von Entscheidungen sowie Transparenz, Fairness und Diskriminierungsfreiheit, Sicherheit und Partizipation sind zentral, um Vertrauen in die Nutzung von KI in der öffentlichen Verwaltung zu schaffen. Der Bedarf an KI-Lösungen und der damit einhergehende Einsatz von KI-Spezialisten ist für Projekte im behördlichen Umfeld vorhanden.

Themen bzw. Fragestellungen, über die wir uns im Rahmen des Marktdialoges gerne mit Ihnen austauschen würden, sind unter anderem:

  • Welche Einsatzfelder für KI sieht der Markt in der Bundesverwaltung?
  • Welche Maßnahmen sind aus Sicht der Markteilnehmer erforderlich, um mögliche neue Einsatzfelder im behördlichen Umfeld zu identifizieren?
  • Wie kann sichergestellt werden, dass KI-Projekte mit hohem Umsetzungspotenzial (Quick Wins) und hohem Nutzwert für die Bundesverwaltung (ROI) vorrangig Berücksichtigung finden?
  • Wie können in Zusammenhang mit „erklärbarer KI“ unzureichende Erklärungen ausgeschlossen werden? Welche Effektivitätseinbußen sehen Sie dabei gegenüber den BlackBox-Systemen?

Die Teilnahme ist kostenfrei.Weitere Informationen sowie eine Anmeldemöglichkeit finden Sie hier.

Quelle: Beschaffungsamt des BMI

Teilen
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...
dvnwlogoArtikel im Deutschen Vergabenetzwerk (DVNW) diskutieren.
Druckansicht Druckansicht

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Förderer & Regionalgruppen-Partner

Blogs & Juraforum